Die Wasserschule

Die mobile Wasserschule des Nationalparks Hohe Tauern hat sich zur Aufgabe gemacht, den hohen Wert des bei uns so reich vorhandenen Trinkwassers den Schülerinnen und Schüler näher zu bringen. Dabei wird die Bedeutung von Schutzprojekten, wie die Erhaltung von verschiedenen Gewässern und Feuchtgebieten, in den Vordergrund gestellt. 

Gemeinsam mit den Nationalpark-Ranger als Wasserschullehrer werden in einem 4-tägigen Kurs umfassendes und ganzheitliches Bild von der Ressource Wasser auf regionaler, nationaler und globaler Ebene erarbeitet. Nach zwei spannenden Tagen im Klassenzimmer geht es hinaus in die freie Natur um Gebirgsbäche, Teiche und Tümpel zu erforschen. Selbstständiges Arbeiten, Kreativität und Forschergeist der Schülerinnen und Schüler werden dabei gefördert.

Themen sind:

       Sinnliche Begegnung mit dem Wasser

       Wasser hören, kosten, fühlen

       Das Wasser der Erde - Verfügbarkeit von Wasser

       Der globale Wasserkreislauf

       Der persönliche Wasserverbrauch im internationalen Vergleich

       Wasserversorgung und Entsorgung von Brauchwasser

       Trinkwasservorräte und deren Gefährdung

       Physikalische Phänomene

       Ökologie fließender und stehender Gewässer

       Gewässer im Nationalpark Hohe Tauern

© VD OSR Mag. Margarete Metzler-Samonig, MA - all rights reserved

  • Facebook