thumbnail_IMG_8347_edited.jpg

Der geheime Garten

Geheime RÄUME im Schulfreiraum entdecken

Unser Schulgarten besteht aus einem klassischen Schulhof mit Bewegungsangeboten, Freiluftklassenzimmer, spannenden Spielangeboten wie Weidenhaus oder Spiegellabyrinth, und einem Nutzgarten mit Hochbeeten und Naschgarten. Durch eine Hecke räumlich stark abgetrennt liegt ein vor Jahrzehnten zu pädagogischen Zwecken angelegter, heute stark verunkrauteter Schaugarten mit Alpenpflanzen und zugeschüttetem Feuchtbiotop. Dieser Bereich darf von den SchülerInnen nur selten betreten werden und ist der „GEHEIME GARTEN“.

20221006_092040.jpg
Nicht nur ein Garten

Der Garten als Ort der Naturerfahrung bietet Lebensraum, ist Klimaregler, bildet Schatten und bildet Räume. Der Bereich rund um den großen Nussbaum im geheimen Bereich des Schulgartens soll geöffnet werden. Der Nussbaum markiert das Zentrum als Treffpunkt im schützenden Schatten mit einigen Holzstämmen oder Bänken für eine Freiluftklasse. Die Weidenbäume laden zum Aushecken von Geschichten ein und verwandeln sich womöglich in die zukünftige Spiel-Kommandozentrale des geheimen Gartens. Der ehemaligen Alpengarten als Schau- und Lehrgarten und der ehemalige pflegeaufwändige Moorbiotop, wird neu gestaltet und lädt dann auch zum Verweilen ein.

20221006_114101.jpg
Der „verbotene Schulgarten“

Der „verbotene Schulgarten“ an unserer Volksschule hat ein großes Potenzial als Oase der Ruhe und Naturverbundenheit. An unserer Regenbogenschule wird neben der Wissensvermittlung und Kompetenzentwicklung seit vielen Jahren daran gearbeitet den Schüler*innen soziales Verhalten, gesellschaftliche Einordnung und individuelle Verantwortung zu übermitteln. Seit 2011 sind wir bereits Umweltzeichen Schule und so wurde in den letzten Jahren schon ein besonderes Augenmerk auf naturnahe Lehr-, Lern- und Erholungsräume gelegt. Aufgrund von steigenden Schüler*innenzahlen wachsen auch die Bedürfnisse und Wünsche für eine Erweiterung des Schulfreiraums. Diese sollen für Schüler*innen von Schüler*innen erhoben werden, damit die Ideen dann bei der Planung mit einfließen können. Der bestehende Schulgarten wird erweitert und soll in den bisher weitgehend ungenutzten Teil des Schulfreiraums ausgedehnt werden.

20221006_091718.jpg
Ablauf

Nach einer kurzen thematischen Einführung in der 4b Klasse gehen wir in den Geheimen Garten und die Schüler*innen zeigen und beschreiben vor Ort ihre Ideen. Zurück in der Klasse dürfen sie ihre Ideen aufzeichnen und mit Stichworten beschreiben und dann bauen wir ein Gartenmodell basierend auf einem Lageplan. Im passenden Maßstab wird der geheime Garten so noch greifbarer und auch für die Erwachsenen eindrücklich dargestellt, welche Ideen es für den geheimen Garten gibt

20221006_110556.jpg